Ganzglasgeländer

Ganzglasgeländer zeichnen sich dadurch aus, dass es keine weiteren (statisch wirksamen) baukonstruktiven Elemente wie Geländerstäbe oder -pfosten gibt.

Ganzglasgeländer werden üblicherweise als in Profilschienen verspannte, oder über Punkthaltern gehaltene Platten aus Sicherheitsglas ausgeführt. Um die Sicherheit der Konstruktion zu gewährleisten, sind die technischen Richtlinien für absturzsichernde Verglasung (TRAV) anzuwenden.

Alle Ganzglassysteme sind sowohl für gerade Gallerie-,
als auch für schräge Treppengeländer geeignet.

Hier bietet SteckWelt verschiedenste Lösungen welche
speziell auf die baulichen Gegebenheiten und Kunden-
wünsche angepaßt werden.

> Befestigungsvarianten <

  Ganzglasgeländer für Gallerie mit Treppenabgang  Ganzglasgeländer mit unterseitiger Befestigung um die Rinne geführt

Ganzglasgeländer mit unterseitiger Befestigung um die Rinne geführt

 

Speziell die von SteckWelt entwickelte, 3 dimensional einstellbare
Basisunterkonstruktion   für  die   unterseitige   Ganzglasgeländer
Befestigung mit Typenstatik ist ideal bei aussen liegender Balkon-
entwässerung (Rinne).

Die unterhalb positionierte Aluminiumblende verdeckt  die  meißt
unschöne Entwässerungsrinne und bildet eine elegante Baukörper-
anbindung.

In der heutigen Zeit, wo Glas im Bauwesen eine immer be-
deutendere  Rolle  spielt,  stellen  Treppenharfen aus Glas
eine   moderne,   stilvolle   Alternative   zu   herkömmlichen
Vergitterungen dar.

Die  Räume  wirken  durch  die  Transparenz  größe r und
offener.  
      

 


 
  

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2